Attraktive Führungskultur durch Achtsamkeit

Unternehmen, die vermutlich überall auf die Herausforderungen, demografischer Wandel, zu wenig Fachkräfte, schnelle, aktive Anpassungsprozesse, um Marktpositionen zu behaupten und auszubauen treffen, brauchen eine attraktive Unternehmenskultur, um ihre Leistungsträger zu halten und neue potentielle Leistungsträger zu gewinnen.

 

Was macht eine Unternehmenskultur attraktiv für Leistungsträger?

  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven
  • Spannende Aufgaben
  • Kooperative, positive Zusammenarbeit / Wertschätzung in der Zusammenarbeit
  • Gute Führungskräfte, gutes Management
  • Gute Verbindungen zu starken anderen Akteuren im Unternehmen
  • Anerkennung der Personen und der Leistung

 

 

 

Wirkung auf zwei Ebenen

 

Achtsamkeit wirkt auf zwei Ebenen günstig auf Kommunikation. Die erste Ebene ist die interne Kommunikation des einzelnen Akteurs. Die Vermittlung unterschiedlicher innerer Dynamiken wird schlüssiger und nachhaltiger ausgerichtet.  

 

Die zweite Ebene betrifft die Interaktionen und Beziehungen zu relevanten anderen Akteuren. Hier werden die Begegnungen in ihrer Häufigkeit intensiver, offener und konstruktiver. 

 

 

Wir haben also die Wirkung auf den einzelnen Akteur: Mehr Übersicht, größere Belastbarkeit, umsichtige und entschlossene Entscheidungsbereitschaft und bessere Dynamik in der Umsetzung.

 

Aber vor allem auch ein sanftes, stetiges Anheben der Beziehungsnetzwerke. Es entstehen statistisch häufiger sogenannte High Quality Connections. Also Begegnungen zwischen Akteuren im Unternehmen, die als verlässlicher, vertrauenswürdiger, konstruktiver und verbindender wahrgenommen werden. 

 

Begegnungen werden tendenziell konstruktiver, Meetings fruchtbarer und Austausch gewinnbringender. 

 

Das verändert die Unternehmenskultur noch einmal hin zu einer wirklich attraktiven beruflichen Heimat. 

Tauschen wir uns aus. Ich freue mich darauf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Telefon 09341 5030 038

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

 

 

 

 

 

 

“Nur wenige Menschen sehen ein, dass sie letztendlich nur eine einzige Person führen können und auch müssen. Diese Person sind sie selbst.”

Peter F. Drucker
(Begründer der modernen Managementlehre)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.”

Viktor Frankl

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wenn wir Menschen behandeln, wie sie sind, dann machen wir sie schlechter; wenn wir sie dagegen behandeln, als wären sie bereits so, wie sie sein sollten, dann bringen wir sie dahin, wohin sie zu bringen sind.”

Johann Wolfgang Goethe
(Deutscher Dichter)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Wessen wir am meisten im Leben bedürfen ist jemand, der uns dazu bringt, das zu tun, wozu wir fähig sind.”

Ralph Waldo Emerson
(Amerikanischer Philosoph)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RUBICO Circle